Klangbild – Notengraphik

Notensatzprojekte

Professioneller Computernotensatz
Kompetent, schnell und zuverlässig.

Sie wünschen sich ein professionelles Layout für Ihre Noten?
Von der Idee oder Vorlage bis zur fertig lektorierten Druckausgabe.
Ich berate Sie gerne und wir finden gemeinsam einen Weg für Ihre Musik...

Orchesterwerke
Kammermusik
Vokalmusik
Lieder / Songs

Partituren
Klavierauszüge
Solostimmen
Leadsheets

Referenzen

Meine letzten großen Projekte

Partitur und Stimmenmaterial zu:

  • Metropolis (G. Huppertz), Filmmusik
  • The Matrix (Don Davis), Filmmusik
  • Panzerkreuzer Potemkin (D. Schostakowitsch), Filmmusik
  • Prokofjew–Alexander Newski, Filmmusik
  • Prokofjew–Iwan der Schreckliche I/II, Filmmusiken
  • Eötvös–Paradise Reloaded (Lilith), Oper
  • Zuckowski–Der kleine Tag, Kindermusical
  • Für die Staatsoper Berlin–Alban Berg – Lulu, III. Akt
  • diverse Kammermusik- und Orchesterwerke von
    Alfred Schnittke
    Sofia Gubaidulina
    Sergej Prokofjew
    Dmitri Schostakowitsch
    u.a.

Ausführliche und umfangreiche Referenzen in meinem Werkverzeichnis.

Anfrage

Sie wünschen sich ein professionelles Layout für Ihre Noten?
Kontaktieren sie mich und wir finden gemeinsam einen Weg für ihre Musik -
Von der Idee oder Vorlage bis zur fertig lektorierten Druckausgabe.

Notenprojekte, die an mich herangetragen werden haben unterschiedlichste Form und Inhalt. Mal sind es nur einzelne Lieder oder Songs, häufig aber auch Kammermusik, Orchesterwerke oder Bandarrangements, ganze Opern oder Musicals – Sakralmusik, Pop, Jazz, Klassik oder Avantgarde.
Vom einfachen Stück und Notenbeispielen, bis hin zu komplexen abendfüllenden Bühnen- oder Filmmusikprojekten.

Ich habe über die letzten 25 Jahre mit all den oben genannten Musikstilen in praktisch jeder Besetzungsgröße reichlich Erfahrung sammeln können, wie Sie u.a. meiner Referenzliste entnehmen können.

Jedes Werk birgt dabei neue Herausforderungen und erfordert eine andere logistische Herangehensweise.

So unterschiedlich und komplex wie Stil, Inhalt und Form der Musik sein können, so einfach sind meine Ansprüche an den Notensatz: 

Das Hörbare für den Interpreten möglichst einfach und praktikabel, 
aber genau und perfekt lesbar abzubilden.

Produkt

Fehlerfrei gesetzte und perfekt lesbare Noten für den Musiker vom Musiker.

Mit aufmerksamem Blick fürs Detail wird jede Seite von mir einzeln kontrolliert, manuell optimiert und das Layout auf optische Unstimmigkeiten hin verbessert.
Das  Notensatzprogramm ist für mich ein Werkzeug mit unzähligen kreativen Möglichkeiten, gleich einem Textverarbeitungs- oder Grafikprogramm und keine Maschine, die auf Knopfdruck Noten herstellt, wie es einen die Softwareentwickler gerne glauben lassen möchten.
Denn obwohl moderne Notensatzprogramme für den Privatanwender inzwischen halbwegs intuitiv bedienbar und bezahlbar geworden sind, werden sie mit ihren Automatismen leider niemals in der Lage sein, vollautomatisch ein musikalisches Layout geschmackvoll und professionell einzurichten:

  • Wendestellen finden und das Layout der Doppelseite passend dazu einrichten
  • Passende Stichnoten für einsetzende Instrumente finden
  • Individuelle, manuell erforderliche Verbesserungen der Legato- und Haltebogenverläufe, horizontale Dynamikausrichtung, Verbesserungen an der Musikausrichtung, Taktbreiten und Notendichte und all die kleinen Dinge, die nur ein geschultes Auge optimieren kann.

All das erfordert musikalische und editorische Erfahrung, einen geschulten Blick und eine Liebe fürs Detail.

 

Werfen Sie einen Blick auf meine Referenzseite. Wenn sie Interesse an einem Notenbeispiel haben übersende ich Ihnen gerne einen Auszug meiner Arbeit per Mail zu.

Ich arbeite seit 25 Jahren mit der jeweils aktuellsten Version des Notensatzprogramms Finale von MakeMusic und seit einiger Zeit auch mit dem Programm Dorico von Steinberg.

Preisgestaltung

Individuelle Angebote
  • Die Verschiedenartigkeit der möglichen musikalischen Vorlagen lässt leider keine Einheitspreise zu, da eine Reihe von Faktoren meinen Arbeitsaufwand beeinflussen:
  • Lesbarkeit der Vorlage; Manuskript, Druck, Kopie, Skizze oder nur eine Tonaufnahme
  • Art der Vorlage bzw. des gewünschten Endproduktes; Partitur, Spielpartitur mit eingerichteten
    Wendestellen, instrumentale Einzelstimmen, Lieder mit formatiertem Text oder nur einzeilige
    Notenbeispiele für eine Buchveröffentlichung…
  • Umfang des Projektes; alle Musikstücke erfordern eine mehr oder weniger aufwändige
    Grundeinrichtung: Taktwechsel, Tempoangaben, Studierziffern, Wiederholungszeichen sowie
    verschiedene Satzbezeichnungen müssen je nach Werk eingerichtet werden.
    (Bsp.: Wenn ich aus einer ganzen Sinfonie nur die Violine I herausschreiben soll, so ist die Grundeinrichtung für diese eine Stimme ebenso aufwendig wie für die Einrichtung aller Stimmen des Werkes.)
  • Komplexität der musikalischen Inhalte; Bögen, dynamische Zeichen, polyphone Stimmenführung in
    aufwändiger Piano- oder Gitarrennotation, Gesangstexte
  • Art der geforderten Notation; musikalische Sonderzeichen oder spezielle Notenköpfe, Tabulatur, grafische
    Notation, Schlagzeugnotation oder komplexe Jazzakkordsymbole
  • Zeitdruck, Abgabetermin; ich arbeite stets sehr schnell und gründlich; aber häufig ist die Zeit
    für die Abgabe so knapp, dass Nacht- und Wochenendschichten oder gar zusätzliche Helfer benötigt
    werden um alles nach Ihren Wünschen auszuführen zu können.

Trotz dieser vielen Faktoren, bewege ich mich mit meiner Preisgestaltung stets innerhalb eines gewissen Preisrahmens. Im Allgemeinen berechne ich Ihnen nach der Fertigstellung des Auftrages den Gesamtpreis
auf Basis eines vorher vereinbarten Seitenpreises. Dabei berechne ich ihnen halbvolle Seiten nur zur Hälfte und evtll nötige Vakatseiten gar nicht.

  • 10-14€ für eine instrumentale Einzelstimmenseite 
  • 12-16€ für eine Klavier- oder Gesangsstimmenseite
  • 14-20€ für eine Kammermusikpartitur- oder Chorpartiturseite
  • 15-30€ für eine Orchesterpartiturseite

Wenn von einem Werk sowohl Dirigierpartitur als auch Einzelstimmen benötigt werden, berechne ich Ihnen deutlich geringere Preise für die Einzelstimmen da die Grundeinrichtung (s.o.)  dann nur einmal gemacht werden muss.

Alle Seitenpreise sind ferner abhängig vom gewünschten Papierformat und verstehen sich netto und incl. zweier Korrekturdurchgänge.

Pauschale Festpreisangebote für die Herstellung des kompletten Notenmaterials sind nach vorheriger Sichtung der Vorlagen natürlich ebenfalls möglich, wie überhaupt einige aussagekräftige Seiten des Werkes für die Preisgestaltung vorab nötig sind.

Werfen sie einen Blick auf meine Referenzen und Sie blicken auf eine Auflistung zufriedener Kunden.
Ich garantiere Ihnen einwandfreies und professionelles Notenmaterial zu Ihrer Zufriedenheit.

Vita

Qualifikation

Jörg Peltzer ist seit 1998 professioneller Notengraphiker und Arrangeur. Als Spezialist für die
Notensatzprogramme Finale und Dorico arbeitet er seither freiberuflich für namhafte Verlage (u.a. Sikorski, Schott), Opernhäuser (Staatsoper Berlin, Theater Lübeck), Interpreten (Sabine Meyer) und Ensembles (Artemis Quartett).
Von Haus aus ist er diplomierter Klarinettist und Musikerzieher und studierte in der Klasse von Prof. Sabine Meyer und Prof. Reiner Wehle an der Musikhochschule Lübeck.
Bereits in den frühen 90’er Jahren begann er auch eigene Arrangements für verschiedenste Besetzungen zu schreiben und besitzt durch seine 30-jährige Praxis inzwischen umfassende instrumentenkundliche Kenntnisse. Er ist versiert im Umgang mit klassischen und modernen Notations- und Instrumentationstechniken sowie Noteneditionen jeglichen Umfangs, Art und Stilrichtung.

Kontakt

Klangbild-Notengraphik

Jörg Peltzer

Lübeck

Tel. 0451 / 70 20 830
Mobil 0176 / 988 11 554

kontakt@notengraphik.de

www.notengraphik.de